Kontakt
Stoltz Haustechnik

Allgemeine Informationen zum Brennstoff Holz

Holz ist als Brennstoff heute wieder sehr begehrt. Es handelt sich dabei um einen sehr ökologischen Brennstoff, da die Verbrennung von Holz einerseits CO2-neutral ist und es sich andererseits um einen nachwachsenden Rohstoff handelt.

Die Qualität des Holzes ist für eine effiziente Nutzung von großer Bedeutung. Erst wenn das Holz ausreichend getrocknet ist und die Restfeuchte maximal 15-20% beträgt, kann das Holz effizient verbrannt werden. Außerdem muss Holz, damit es als Brennstoff eingesetzt werden kann, naturbelassen und unbehandelt sein. Der Fremdholzanteil darf 10% nicht übersteigen, denn erst dann handelt es sich um sortenreines Holz. Außerdem werden Laubholz und Nadelholz nicht gemischt.

Maßeinheiten für Holz

  • Festmeter (FM)
    Die Maßeinheit Festmeter wird meist bei dickem Stammholz verwendet. Ein Festmeter ist in etwa soviel wie ein Kubikmeter feste Holzmasse.
  • Raummeter (RM)
    Die Menge von geschichteten Holzteilen, wie beispielsweise Stückholz, wird in Raummetern angegeben. Ein Raummeter umfasst einen Kubikmeter von geschichtetem Brennholz, wobei die Hohlräume mit einbezogen sind.
  • Schüttraummeter (SRM)
    Schüttraummeter ist die Maßeinheit für Stückholze. Wird das Holz lose aufgeschüttet, entspricht ein Kubikmeter einem Schüttraummeter. Auch hier sind die Hohlräume inklusive, wobei hier deutlich mehr als bei einem Raummeter vorhanden sind.

Verhältnis bei Stückholz: 1 Raummeter entspricht 1,7 Schüttraummeter oder 0,6 Raummeter.

Heizwert von Holz im Vergleich

Die folgende Übersicht zeigt Ihnen die Heizwerte vom Brennstoff Holz im Vergleich zu den klassischen Brennstoffen Heizöl und Erdgas.

BrennstoffHeizwert
Heizöl10 kWh / l
Erdgas10,4 KWh / m³
Scheitholz4,1 kWh / kg
Holzhackschnitzel4,1 kWh / kg
Holzpellets4,6 kWh / kg

Ungefähre Werte, die je nach Erdgas bzw. Holzqualität abweichen können.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang